Feuerwehr Lehesterdeich

Zahl der Freiwilligen steigt

Die Freiwillige Feuerwehr im Bremer Ortsteil Lehesterdeich wächst. Wehrleiter Thorsten von Thaden freut sich in seinem Rückblick auf das Jahr 2019 über zehn neue Anmeldungen.
14.01.2020, 20:44
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Zahl der Freiwilligen steigt
Von Antje Stürmann
Zahl der Freiwilligen steigt

Aktiver Nachwuchs bei der Feuerwehr Lehesterdeich. Um die Arbeit des Feuerwehr-Nachwuchses zu unterstützen, wurde jüngst eine Spende von 1500 Euro überreicht.

Christian Kosak

Lehesterdeich. „Die haben es gut“, mag der eine oder andere Wehrleiter seufzen, wenn er den Bericht Thorsten von Thadens liest. Von Thaden ist Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Lehesterdeich, und er freut sich über immer mehr Freiwillige, die sich den Brandbekämpfern anschließen.

„Personell ist die Freiwillige Feuerwehr sehr gut aufgestellt“, sagt der Wehrführer. „Mit weit über 70 Mitgliedern ist sie eine der größten Freiwilligen Feuerwehren des Landes Bremen.“ Allein für das Jahr 2019 notiert von Thaden zehn Anmeldungen. „Ganze neun davon waren sogenannte Seiteneinsteiger, die nicht aus der Jugendfeuerwehr stammen“, erklärt er.

Ein Grund für das große Interesse könnte sein, dass bei der Freiwilligen Feuerwehr im Bremer Ortsteil Lehesterdeich immer etwas los ist, vermutet von Thaden. „Statistisch gesehen gibt es nahezu an jedem Tag irgendeine Aktivität am Gerätehaus, und das voll ehrenamtlich.“ Das falle auf. Die Freiwilligen zeigen sich und ihr Tun: „Die häufige Präsenz im Ort bringt die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Lehesterdeich den Menschen nah.“ So sei es nicht verwunderlich, dass die freiwilligen Helfer am Lehesterdeich stetig mehr werden.

Auch personell und was die Ausstattung angehe, habe sich bei der Feuerwehr in der Nachbarschaft Borgfelds einiges getan. Thorsten von Thaden, der vor nicht ganz drei Jahren zum Wehrleiter gewählt worden war, und sein ebenfalls zum großen Teil neuer Führungsstab sorgen für frischen Wind im Feuerwehralltag. Von Thaden zur Seite stehen seit Kurzem die Stellvertreter Michael Thiele und Markus Stein. Ein weiterer Pluspunkt: Die Wehr nutzt seit knapp drei Jahren ihr neues Gerätehaus. Der Fuhrpark am Lehesterdeich sei größer geworden: „Der Förderverein Feuerwehr Lehesterdeich konnte durch Spendengelder und Globalmittel einen abschließbaren, größeren Anhänger am Standort in den Dienst stellen lassen“, so der Fördervereinsvorsitzende Thorsten von Thaden. Die Feuerwehr Bremen beteilige sich, indem sie die Kosten für den Unterhalt des Anhängers übernehme. Außerdem habe die Feuerwehr Bremen für die Kollegen in Lehesterdeich ein neues Mannschaftstransportfahrzeug beschafft und pünktlich zum Nikolaustag in den Dienst gestellt. Das Fahrzeug diene dem Personal- und Einsatzmitteltransport und verfüge über einen großen Laderaum sowie neun Sitzplätze, so von Thaden.

Mit Blick auf das vergangene Jahr sagt von Thaden: „Die Mitglieder der Feuerwehr haben einiges bewegt“. So habe man im Rahmen des Osterfeuers oder während des Tages der offenen Tür die enorme Leistungsstärke der Wehr gezeigt und die Bereitschaft, über den Bremer Osten hinaus für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt da zu sein. „Zahlreiche Einsätze wurden genauso leidenschaftlich abgearbeitet, wie auch das Engagement bei vielen örtlichen öffentlichen Veranstaltungen, wie Stadtteilfeste und Kinderfeste“, lobt von Thaden.

Der Förderverein Jugendfeuerwehr der FFW Lehesterdeich freue sich indes über eine Spende der Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee. Dessen Geschäftsführer, Uwe Schierloh, der die Jugendfeuerwehr mitgegründet habe und viele Jahre Führungskraft in der Freiwilligen Feuerwehr gewesen sei, habe jüngst einen Scheck über 1500 Euro an die Vertreter des Fördervereins übergeben. Thorsten von Thaden sagte, er sei froh, dass sich Firmen an die Seite von Jugendverbänden stellten und diese mit finanziellen Zuwendungen unterstützten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+