Drei Tatverdächtige verhaftet 20-Jährige wird in Huchting rassistisch beleidigt und schwer verletzt

Eine 20-Jährige ist in Huchting am Freitagabend von drei Männern rassistisch beleidigt und angegriffen worden. Sie musste mit Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Drei Verdächtige wurden verhaftet.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei

In einem Nachtbus in Huchting ist am Freitagabend eine 20-Jährige rassistisch beleidigt und angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei Bremen hätten drei alkoholisierte Männer die Frau aufgrund ihres Aussehens beleidigt. Dabei schlugen und traten sie auch auf die Frau ein. Als die Busfahrerin den Bus an der Heinrich-Plett-Allee stoppte, verlagerte sich der Angriff nach draußen an die Haltestelle. Dort traten die Angreifer der auf dem Boden liegenden Frau an den Kopf sowie den Oberkörper. Zeugen eilten der 20-Jährigen zu Hilfe und alarmierten die Polizei.

Die Einsatzkräfte entdeckten in der Nähe das Tatorts das flüchtende Trio. Die drei Männer im Alter von 26, 45 und 49 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Gegen das Trio wurden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung eingeleitet. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Die 20-Jährige musste unterdessen mit Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+