Brandursache noch unklar 56-Jähriger stirbt bei Dachstuhlbrand in Huchting

Bei einem Dachstuhlbrand in Huchting ist ein 56-Jähriger ums Leben gekommen. Eine Frau wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr arbeitete mit einem Großaufgebot.
14.02.2021, 11:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
56-Jähriger stirbt bei Dachstuhlbrand in Huchting
Von Jan-Felix Jasch

Bei einem Brand im Bremer Stadtteil Huchting ist ein 56-jähriger Mann ums Leben gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde eine 76-jährige mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Der Brand war im Dach eines zweistöckigen Reihenhauses an der Hilversumer Straße ausgebrochen und hatte auf benachbarte Häuser übergegriffen. Ein Anwohner hatte gegen 2.30 Uhr starke Rauchentwicklung gemeldet.

Die Nachbarn mussten bei eisigen Temperaturen ihre Häuser verlassen und wurden von der Feuerwehr betreut. Mehrere Bewohner der Nachbarhäuser wurden in einem Großraumrettungswagen betreut. Auch die Die Einsatzstelle musste mehrfach durch einen Winterdienst geräumt werden, um die Gefahren durch gefrierendes Löschwasser zu minimieren.

Insgesamt waren 170 Einsatzkräfte mit 40 Fahrzeugen im Einsatz. Die Schadenshöhe schätzt der Einsatzleiter der Feuerwehr auf 250.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+