Ehemalige des Gymnasialzweigs am Willakedamm treffen sich "Eine ziemlich zahme Klasse"

Huchting. Fast 30 Jahre nach dem Schulabschluss trafen sich 17 ehemalige Schülerinnen und Schüler des Gymnasialzweigs der Schule am Willakedamm. Vor fünf Jahren sind die Ehemaligen schon einmal zusammengekommen. Zum Treffen nach Weihnachten erschienen sogar zwei frühere Lehrerinnen und der ehemalige Klassenlehrer.
12.01.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sascha Rühl

Huchting. Fast 30 Jahre nach dem Schulabschluss trafen sich 17 ehemalige Schülerinnen und Schüler des Gymnasialzweigs der Schule am Willakedamm. Vor fünf Jahren sind die Ehemaligen schon einmal zusammengekommen. Zum Treffen nach Weihnachten erschienen sogar zwei frühere Lehrerinnen und der ehemalige Klassenlehrer.

Der Abschlussjahrgang aus dem Jahr 1982 wechselte nach dem Abschluss der zehnten Klasse größtenteils zum Schulzentrum Huchting auf die Oberstufe. Doch geladen waren nicht nur Abschlussschüler, auch kurzzeitige Besucher des Jahrgangs waren dabei. Organisiert hat das Ganze Rafael Bettermann: "Es hat uns sehr gefreut, dass auch unser ehemaliger Klassenlehrer Roland Skworz und die Lehrerinnen Eva Kraus und Hanna Horlbog den Weg zu uns gefunden haben", freut sich der Organisator des Treffens.

Die Absolventen des heutigen Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums hatten viel zu erzählen, von Umzügen nach Berlin oder München oder über Bremer Politik, denn auch der frühere Bremer Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, kam zu seinem Klassentreffen.

"Über wilde Geschichten hatten wir nicht viel zu erzählen, wir waren eine ziemlich zahme Klasse. Aber ein Thema war unsere Klassenfahrt in der zehnten Klasse. Da waren wir zum Skifahren in Österreich", erinnert sich Rafael Bettermann. Die Zeit bis zum Jahr 1982 muss einprägsam gewesen sein, denn Bettermann stellt fest: "Wir haben alle nach 30 Jahren unseren Klassenlehrer auf Anhieb wiedererkannt."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+