Armut in Bremen Wenn die Rente nicht zum Leben reicht

Wer hätte geglaubt, dass nach einem langen Arbeitsleben der Gang zur Armenspeisung wartet? Wohl kaum jemand der Männer und Frauen, die vor der Seniorentafel Huchting donnerstags Schlange stehen. Ein Besuch.
16.01.2022, 00:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Karin Mörtel

Brötchen, Blumenkohl, Räucherlachs, eine Quiche und Instant-Suppe – diese und viele weitere Lebensmittel bekommt Helma Feuerstein an diesem trüben Donnerstag in ihre Einkaufstaschen gepackt. Die Rentnerin kommt in ihrem Rollstuhl jede Woche quer durchs Quartier zur Ausgabestelle der Bremer Tafel in Huchting gefahren. Seit November werden dort in weißen Containern donnerstags ausschließlich ältere Menschen bedient.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren