Huchting Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungsbrand

In Huchting hat eine Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Auslöser des Brandes war offenbar ein Gegenstand, der durch ein Fenster geworfen wurde.
14.05.2022, 09:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von hsc

Nach einem Feuer am Freitag in einem Mehrparteienhaus in Bremen-Huchting hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte das Zimmer in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss in der Middelburger Straße. In der Wohnung befanden sich laut der Polizei zwei sechs und zehn Jahre alte Kinder, die von Mitbewohnern des Hauses rechtzeitig hinausgebracht wurden. Eine 42 Jahre alte Frau aus der dritten Etage wurde von der Feuerwehr aus per Drehleiter aus dem Haus gerettet.

Sie wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der zehnjährige Junge teilte den Einsatzkräften mit, dass von einer unbekannten Person ein nicht näher beschriebener Gegenstand durch sein offenes Fenster geworfen wurde und das Bett entflammte. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Middelburger Straße am Freitagnachmittag verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/362-3888 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+