Bahnhofsvorstadt

20-Jähriger verletzt vier Polizisten

Im Breitenweg soll am Sonntagmorgen ein 20-Jähriger eine Frau geschlagen haben. Als die Polizei am Tatort eintraf, eskalierte die Situation.
21.06.2021, 14:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei
20-Jähriger verletzt vier Polizisten

Der 20-Jährige verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam.

Friso Gentsch / dpa

Bei einem Einsatz in der Bremer Bahnhofsvorstadt hat ein 20-Jähriger am Sonntagmorgen vier Polizisten leicht verletzt. Wie die Polizei Bremen berichtet, seien die Einsatzkräfte am frühen Morgen in den Breitenweg gerufen worden, wo ein Mann eine Frau geschlagen haben soll. Vor Ort machten Zeugen die Polizisten auf einen 20-Jährigen aufmerksam sowie auf eine 18-jährige Frau, die von dem Mann geschlagen worden sein soll. Während des Gesprächs mit dem 20-Jährigen sei dieser immer aggressiver geworden und habe sich drohend den Polizisten genähert. Als die Polizisten nach mehreren Beruhigungsversuchen den alkoholisierten Mann fixieren wollten, rastete dieser aus, trat um sich und bedrohte die Einsatzkräfte. Auch nachdem ihm Handschellen und eine Spuckschutzhaube angelegt wurden, war er nicht zu beruhigen und trat weiter um sich.

Der 20-Jährige wurde mit zu einer Wache genommen, wo er die Nacht in einer Zelle verbrachte. Bei dem Einsatz wurden vier Polizisten leicht verletzt. Den 20-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Bedrohung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+