Gemeinsam in Bremen

Bäckereien zeigen soziale Verbundenheit

Die Meyer Mönchhof-Gruppe engagiert sich in Bremen und umzu für Jugend-Projekte und Tierschutz. Um welche Unterstützung es im Einzelnen geht.
25.08.2020, 05:01
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bäckereien zeigen soziale Verbundenheit
Von Frauke Fischer
Bäckereien zeigen soziale Verbundenheit

Die Nabu-Ferienfreizeiten für Kinder gehören zu den Projekten, die von der Unternehmensgruppe finanziell unterstützt werden. Kinder lernen die Tier- und Pflanzenwelt bei Erkundungstouren kennen.

NABU

Die Botschaft ist aus Sicht des Bäckerei-Unternehmers Thomas Stockinger klar: „Wir schaffen soziale Verbundenheit.“ Dieser Wille soll sich nach seiner Meinung auch im Umgang mit der Mehrwertsteuer zeigen. Die Bäckereigruppe Meyer Mönchhof und Tenter’s Backhaus habe sich entschieden, unter anderem soziale Projekte zu fördern. Die Mehrwertsteuersenkung werde deshalb nicht an die Kunden weiter gegeben. Stattdessen erhalten nun verschiedene soziale Projekte Spenden in Höhe des Steuersatzes.

„Eine Preissenkung würde in unserem Absatzportfolio bei 2,2 Prozent liegen.“ Bei einem Durchschnittsbon von drei Euro würde das nach Stockingers Rechnung 6,6 Cent Ersparnis für den Kunden bedeuten. „Wir verwenden diese eingesparten Beträge in dreierlei Hinsicht: zur Ergebnisstützung (Milderung der Corona-Effekte), zur Erhaltung aller Arbeitsplätze im Unternehmen und zur Zahlung von Jahressonderleistungen für die Mitarbeiter sowie zur Durchführung von Sozialaktionen, um auch diejenigen Institutionen zu unterstützen, die ihrerseits unverschuldet mit den Folgen und Effekten der Krise zu kämpfen haben“, sagt der Geschäftsleiter der Unternehmensgruppe. Bis Oktober werde die Bäckereigruppe je 5000 Euro an drei verschiedene Vereine und ganz konkrete Projekte spenden.

Die Unternehmensgruppe sehe sich seit jeher dazu verpflichtet, für jene Menschen da zu sein, die nicht im Rampenlicht stünden. Neben nachhaltigen Konzepten und Materialien, energieeffizienten Systemen im Betrieb und der Vermeidung von Verschwendung, sei dem Bäckereibetrieb die konkrete Hilfe in seinem Einzugsgebiet im Bremer und im Delmenhorster Raum wichtig, so Stockinger weiter.

Ob erkrankte Kinder, die lokalen Jugendfeuerwehren, regionale Kindergärten, Naturprojekte oder Tierheime nebst Tiervermittlung – in den vergangenen Jahren seien bereits sehr viele gemeinnützige Vereine unterstützt worden. So werde nun auch die aktuelle Mehrwertsteuersenkung genutzt, um Gutes zu tun.

„Wir wollten auf Kinder, Tiere und die Natur aufmerksam machen. Wir möchten als Unternehmen selbst helfen und dazu ermuntern, sich uns anzuschließen. Es sollte so gelingen, dass sich viele mit der einen oder anderen Aktion identifizieren können. In dem Fall sind wir Handlungsgehilfe für kundenseitige Unterstützungswünsche. Krise heißt eben auch: aufstehen, schütteln und machen“, betont Stockinger.

Gemeinsam mit seiner Frau unterstütze er in der Freizeit den Tierschutzverein Delmenhorst. Stockinger: „Das Hoffest auf dem Gelände des Tierschutzvereins ist uns in besonderer Erinnerung geblieben. In den letzten beiden Jahren durften wir dort ehrenamtlich Kuchen und Kaffee verkaufen, um mithilfe des Erlöses den Tierschutz in Delmenhorst zu unterstützen. Das hat wirklich so viel Freude bereitet; und die vielen Tierfreunde, die dort waren, teilweise mit ihren Hunden, haben eine fantastische Atmosphäre erzeugt." Da das Hoffest in diesem Jahr infolge der Corona-Pandemie ausfallen müsse, sei eine zusätzliche Unterstützung umso wichtiger.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+