Polizei konnte Verdächtige stellen

Duo raubt 21-Jährigen am Dobben aus

Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag zwei Jugendliche festnehmen können, die einen 21-Jährigen ausgeraubt hatten. Einer ist den Beamten als sogenannter Intensivtäter bekannt.
09.08.2020, 14:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Duo raubt 21-Jährigen am Dobben aus
Von Jan-Felix Jasch
Duo raubt 21-Jährigen am Dobben aus

Die Polizei konnten die beiden mutmaßlichen Täter schnell stellen.

Christian Kosak

Die Polizei Bremen konnte in der Nacht zu Samstag zwei Jugendliche festnehmen, die einen 21-Jährigen an der Haltestelle Am Dobben ausgeraubt hatten. Nach Angaben der Beamten stahlen die 15- und 18-Jährigen das Smartphone, ein Portemonnaie und eine Airsoftwaffe des Mannes.

Nach eigenen Angaben wartete der 21-Jährige gegen halb vier Uhr morgens auf seine Straßenbahn, um nach Hause zu fahren. Von hinten wurde er an seinem Rucksack von der Sitzbank gerissen und von den beiden Jugendlichen umringt. Danach entwendeten sie ihm sein Handy, seine Armbanduhr, Bargeld und eine Airsoftwaffe und flüchteten.

Die Polizei konnten die beiden mutmaßlichen Täter wenig später stellen. Der 18-Jährige hatte außerdem ein Messer und Pfefferspray dabei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den 18-Jährigen erlassen. Er ist der Polizei bereits als sogenannter Intensivtäter bekannt. Der 15-Jährige wurde nach Rücksprache mit dem Kinder- und Jugendnotdienst aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+