Kriminalpolizei ermittelt

Fahrrad eines Obdachlosen brennt in Bremer Altstadt

Durch einen Knall wurde ein Obdachloser in der Bremer Altstadt geweckt und stellte fest, dass sein Fahrrad brannte. Die Feuerwehr verhinderte, dass das Feuer auf den Schlafplatz des Mannes übergriff.
15.04.2021, 09:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fahrrad eines Obdachlosen brennt in Bremer Altstadt
Von Christoph Bähr
Fahrrad eines Obdachlosen brennt in Bremer Altstadt

Die Polizei ermittelt wegen des abgebrannten Fahrrades.

Friso Gentsch/dpa

In der Bremer Altstadt ist am späten Mittwochabend ein Fahrrad in Brand geraten, das in unmittelbarer Nähe zum Schlaflager eines 63-jährigen Obdachlosen stand. Der Mann blieb dabei unverletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der 63-Jährige hatte sein Fahrrad an der Papenstraße abgestellt und sich in einem nahe gelegenen Geschäftseingang schlafen gelegt. Durch einen Knall wurde er geweckt, der hintere Teil seines Fahrrads brannte. In der Radtasche befanden sich zwei Gaskartuschen, die explodierten und eine Schaufensterscheibe beschädigten. Die Feuerwehr löschte das Feuer und verhinderte, dass die Flammen auf das Gebäude und den Schlafplatz des Mannes übergriffen.

Ein bislang unbekannter Mann filmte den Brand laut Polizei und entfernte sich anschließend. Er wird als etwa 30 bis 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß mit Drei-Tage-Bart beschrieben. Er hatte sehr kurze Haare und war mit einer hellen Jacke bekleidet. Der Mann wird ebenso wie Zeugen des Feuers gebeten, sich unter der Telefonnummer 04 21/36 23 888 bei der Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+