Positive Veränderungen angestrebt Viertel sucht einen Stadtteilmanager

Mit einem Allemann-Mannöver von Einzelhandel, Gastronomie, Künstlerszene, Anwohnerschaft und Immobilien-Eigentümer soll sich im Viertel einiges zum Positiven wenden, das ist das Ziel des neuen IGV-Vorstandes.
02.12.2021, 13:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Viertel sucht einen Stadtteilmanager
Von Sigrid Schuer

Die Interessengemeinschaft Das Viertel (IGV) hat einen neuen Vorstand. Auf der jüngsten Mitgliederversammlung wurde diese Entscheidung gefällt. Damit ist eine Ära zu Ende gegangen, rund 30 Jahre führte Norbert Caesar, sozusagen als Mr. IGV, den Interessenverband und setzte sich für die Belange des Viertels ein. Sein Nachfolger als erster Vorsitzender ist Sven Leiberg. Intention des neuen Vorstandes ist es nun, Akteure und Akteurinnen verschiedener Bereiche für eine aktive Mitarbeit in der ursprünglich als Einzelhandelsverband gegründeten IGV mit ins Boot zu holen, nicht zuletzt die Anwohnerschaft und die Künstlerszene, aber auch Immobilienbesitzer und Gastroszene, wie Ulf Sommerfeld berichtet, der im Viertel drei Läden hat: Das Maerz und das Wohnzimmer. Nebenbei betreut er noch die Chameleon Jazz-Bar. Sommerfeld ist genauso ein "Frischling", wie er schmunzelnd sagt, wie Christine Hoff, die ihr Geschäft Ti-Lu kleines feines im Werkraum gegenüber der Schauburg hat. Will sagen: Die beiden sind gerade frisch in die IGV eingetreten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 1. Monat gratis
  • Jederzeit kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

ZUM VALENTINSTAG LESEN DIE LIEBSTEN MIT

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer zum Preis von WK+ Basic
  • 1. Monat gratis, dauerhaft günstig
  • Jederzeit kündbar

Für 14,90 € 8,90 € mtl.

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren