Bremen-Mitte

Ehemann verprügelt und würgt 33-Jährige

Ein 43-Jähriger hat am Sonntagabend seine Frau in der Bremer Altstadt verprügelt und schwer verletzt. Die Frau kam in ein Krankenhaus, der Mann in die Psychiatrie.
12.04.2021, 11:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei
Ehemann verprügelt und würgt 33-Jährige

Die 33-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nicolas Armer / dpa

Eine 33-Jährige ist von ihrem zehn Jahre älteren Ehemann in der Bremer Altstadt am Sonntagabend schwer verletzt worden. Der 43-Jährige habe seine Frau geschlagen und gewürgt, teilte die Polizei am Montag mit. Demnach waren die Einsatzkräfte gegen 18.30 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der Altstadt gerufen worden, da dort ein Mann seine Frau verprügelte. Vor Ort hörten die Einsatzkräfte Schreie aus der Wohnung und öffneten die Tür gewaltsam und trafen auf den Mann, der auf seine am Boden liegende Frau einschlug. Die Polizei verhaftete den 43-Jährigen, der dabei erheblichen Widerstand leistete.

Die 33-Jährige wurde von einem Notarzt versorgt und in ein Bremer Krankenhaus eingeliefert. Gegen ihren Ehemann wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Da bei ihm der Verdacht auf eine psychotische Erkrankung vorliegt, wurde er in einer Psychiatrie untergebracht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+