Nach Schlägerei in den Wallanlagen

Polizei verhaftet 15-Jährigen wegen versuchter Tötung

In den Wallanlagen sind am Samstagnachmittag ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger heftig aneinandergeraten. Der Jüngere soll seinem Kontrahenten mehrere Stichverletzungen zugefügt haben.
30.05.2021, 10:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei verhaftet 15-Jährigen wegen versuchter Tötung
Von Christoph Bähr
Polizei verhaftet 15-Jährigen wegen versuchter Tötung

Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung gegen einen 15-Jährigen.

Friso Gentsch/dpa

Die Bremer Polizei hat am Samstagnachmittag einen 15-Jährigen wegen versuchter Tötung verhaftet. Der Jugendliche war in den Wallanlagen, in Höhe des Herdentorsteinweges, mit einem 17-Jährigen in Streit geraten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 15-Jährige soll dabei auf seinen Kontrahenten eingestochen und ihn gegen den Kopf getreten haben. Der 17-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter in Höhe der Wallmühle fest, als er versuchte zu fliehen. Zeugen waren zuvor dazwischen gegangen und hatten die Auseinandersetzung zwischen den beiden Jugendlichen beendet. Die Mordkommission ermittelt nun. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+