Bremen und Niedersachsen

Öffentliche Schulden wegen Corona-Pandemie auf Höchststand

Die Corona-Krise hat die öffentlichen Schulden in Bremen und Niedersachsen auf einen Höchststand steigen lassen. Das geht aus einem Bericht des Statistischen Bundesamtes vor.
29.09.2020, 13:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

In Niedersachsen und Bremen ist die Verschuldung laut Statistischem Bundesamt im ersten Halbjahr 2020 stark gestiegen. Die beiden Länder verzeichneten mit 6,1 Milliarden Euro (Bremen) und 4,1 Milliarden Euro (Niedersachsen) den zweit- und drittgrößten absoluten Zuwachs. Im Ländervergleich landete nur Nordrhein-Westfalen (plus 17,0 Milliarden Euro) davor, wie die Wiesbadener Behörde am Dienstag mitteilte.

Vor allem die Corona-Krise habe die Schulden von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherung bei Banken und Privatunternehmen auf einen Höchststand steigen lassen. Die Summe betrug 2108,9 Milliarden Euro zum Ende des zweiten Quartals 2020, wie die Statistiker unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse mitteilten. Dies sei der höchste ermittelte Stand in der Statistik seit Umstellung der Berechnungsmethode im Jahr 2010. Der Schuldenberg wuchs demnach im Vergleich zum Jahresende 2019 um rund elf Prozent oder 210,1 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch

Mit 13,7 Prozent auf 1351,5 Milliarden Euro stieg die Verschuldung des Bundes am meisten. Unter den Bundesländern verzeichnet Bremen prozentual ein Plus von 20,4 Prozent und landete damit hinter Sachsen (plus 89,6 Prozent) und Bayern (plus 30,6 Prozent). Für Niedersachsen lag dieser Wert bei 7,1 Prozent. Der Anstieg sei „im Wesentlichen dadurch begründet, dass die öffentlichen Haushalte finanzielle Mittel für Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise aufnahmen“, erklärte das Bundesamt.

In den Kommunen verlief die Entwicklung unterschiedlich. Die Schulden stiegen vor allem in Schleswig-Holstein, Hessen sowie Niedersachsen. Der Bund der Steuerzahler in Hannover hatte die Städte, Gemeinden und Landkreise bereits vor einigen Tagen dazu aufgefordert, der Konsolidierung der Kommunalfinanzen für die Haushalte 2021 höchste Priorität einzuräumen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+