Aufruf richtet sich auch an öffentlichen Gesundheitsdienst