Straßenkriminalität Polizei führt umfangreiche Maßnahme im Bereich des Hauptbahnhofs durch

Polizei und Ordnungsamt in Bremen haben in den vergangenen Tagen erneut Kontrollen rund um den Bremer Hauptbahnhof durchgeführt. Insgesamt wurden rund 70 Personen kontrolliert, mit Erfolg.
04.08.2022, 16:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von org

Zwischen dem 27. Juli und dem 3. August sind die Bremer Polizei, Bundespolizei und Ordnungsamt erneut gegen Drogen- und Straßenkriminalität im Bereich des Hauptbahnhofs vorgegangen. Bei der Maßnahme wurden insgesamt etwa 70 Personen kontrolliert, wie die Polizei am Donnerstag (4. August) mitteilt. 

In einigen Fällen seien Straf- und Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt und Platzverweise ausgesprochen worden. Bei den Kontrollen sei insbesondere Betäubungsmittel gefunden worden, Diensthund Forrest habe sogar ein Drogenversteck ausfindig gemacht.

Bilanz der Schwerpunktmaßnahmen im Bereich des Bremer Hauptbahnhofs: Es wurden 33 Platzverweise erteilt, 18 strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, ein Haftbefehl vollstreckt und Bargeld sowie Waffen sichergestellt. 

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+