Christopher Street Day Bremer Route des CSD steht fest

Der Demonstrationszug für die Rechte von Schwulen, Lesben, Trans-, Inter- und Bisexuellen startet am 31. August um 12 Uhr.
29.07.2019, 15:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Route des CSD steht fest
Von Marcel Auermann

Die Route des diesjährigen Christopher Street Days in Bremen steht fest. Das hat Vorstand und Pressesprecher Robert Martin Dadanski bekanntgegeben. Der Demonstrationszug für die Rechte von Schwulen, Lesben, Trans-, Inter- und Bisexuellen startet am 31. August um 12 Uhr am Altenwall/Ecke Stadtbibliothek und bewegt sich über den Wall zum Hauptbahnhof. Von dort geht es laut Dardanski über die Bürgermeister-Smidt-Straße und die Obernstraße zu einer Zwischenkundgebung gegen 14 Uhr auf dem Marktplatz.

Ziel ist das Theater am Goetheplatz, wo um 15.30 Uhr die Abschlussveranstaltung mit Infoständen und buntem Kulturprogramm ansteht. „Die Route wurde in diesem Jahr nach den Aspekten der besten Sichtbarkeit und der Barrierefreiheit gewählt“, sagt Dardanski. Die Veranstalter rechnen mit mehreren Tausend Teilnehmern. In den Vorjahren kamen nach Schätzungen rund 5000 Besucher in die Hansestadt.

Lesen Sie auch

Bis zum 4. August können sich Gruppen, Vereine, Unternehmen und andere Organisationen zur Teilnahme an der CSD-Parade mit einem Lkw oder Stand anmelden. Anmeldeformulare sowie Teilnahmebedingungen gibt es im Internet unter www.csd-bremen.org/teilnehmen.

Der Christopher Street Day geht auf Vorfälle im Juni 1969 in New York zurück. Nach einer Polizeirazzia in einer Bar kam es zum Aufstand von Schwulen und Lesben mit Straßenschlachten in der Christopher Street.

In Erinnerung daran laufen in vielen deutschen Städten jedes Jahr die sogenannten Christopher-Street-Tage. Die erste CSD-Demo in Bremen fand im Jahr 1979 statt, weshalb das Motto am 31. August „40 Jahre CSD in Deutschland“ lautet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+