Bremer Innenstadt Senat stellt Weichen für City-Campus und Parkhaus-Abriss

Mit einem Teilumzug der Universität und dem Abriss des Parkhauses Mitte will Bremen die Entwicklung der Innenstadt vorantreiben. Der Senat rechnet im Jahr 2025 mit den ersten Studenten am Domshof.
22.11.2022, 15:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Senat stellt Weichen für City-Campus und Parkhaus-Abriss
Von Björn Struß

In das Landesbankgebäude am Domshof sollen möglichst im Jahr 2025 Studenten der Universität einziehen und das Parkhaus Mitte soll die städtische Brebau neu entwickeln. Mit diesen zwei Entscheidungen hat der Bremer Senat am Dienstag die Entwicklung der Innenstadt vorangetrieben. "Sowohl der Neubau auf dem Grundstück des Parkhauses Mitte als auch der Innenstadt-Campus würden für die City einen echten Attraktivitätsschub bedeuten", sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD).

Während sich der Senat auf die gemeinsamen Ziele verständigt hat, stehen die Planungen für die Umsetzung noch vor einigen Hürden. Beim Verkauf des Parkhauses verhandeln mit Brepark und Brebau zwei städtische Unternehmen miteinander. Die Brebau hat laut Bausenatorin Maike Schaefer (Grüne) bereits ihr Interesse am Erwerb, der Entwicklung und dem weiteren Vertrieb der Fläche schriftlich geäußert. Möglichst bis zum Jahreswechsel sollen diese Eckpunkte in einem sogenannten "Letter of Intent" fixiert werden.

Das vom Senat ausgerufene Projekt "City-Campus" könnte die Innenstadt ab 2025 beleben. Dieses Jahr nannte Wissenschaftssenatorin Claudia Schilling (SPD). "Wir freuen uns auf studentisches Leben in der Innenstadt, weil es für alle Seiten eine große Chance ist", so Schilling. Am Domshof wäre die Universität nur Mieter. Laut Schilling laufen derzeit die Verhandlungen über einen langfristigen Mietvertrag. Zu den dafür anfallenden Kosten wollte sich die Senatorin ebenso wenig äußern wie zu der Zahl der Studenten, die in die Innenstadt umziehen sollen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+