„Wir schicken niemanden weg und versuchen zu helfen"