Politik, Wirtschaft, Unterhaltung

Das wird am Donnerstag wichtig in Bremen

Die Bremische Bürgerschaft debattiert unter anderem über ein Konzept zur Beitragsfreiheit an Kitas. Und: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Was in Bremen wichtig wird.
12.12.2018, 21:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Donnerstag wichtig in Bremen
Von Marcel Auermann
Das wird am Donnerstag wichtig in Bremen
Carmen Jaspersen/dpa

Bürgerschaft tagt

Die Bremische Bürgerschaft debattiert unter anderem über ein Konzept zur Beitragsfreiheit an Kitas. Es wurde bereits im August vorgestellt und sieht ab 1. August 2019 eine Beitragsbefreiung für Kita-Kinder zwischen drei und sechs Jahren vor.

Forderungen von Beluga

Zwischen dem Insolvenzverwalter dreier Gesellschaften aus der Beluga-Gruppe und früheren Geschäftsführern dieser Gesellschaften findet ein Zivilprozess vor dem Landgericht statt. Die Reederei Beluga ging im Juni 2011 mit einer Reihe von Tochterfirmen in die Insolvenz. In den drei Verfahren macht der Insolvenzverwalter dreier Gesellschaften aus der Beluga-Gruppe Erstattungsansprüche gegen damalige Geschäftsführer dieser Gesellschaften geltend. Die Forderungen in den einzelnen Verfahren belaufen sich auf Beträge zwischen rund 17 500 Euro und rund 22 Millionen Euro.

Rück- und Ausblick

Das Jobcenter Bremen blickt unter dem Motto „Arbeitsmarkt, Angebote und Ziele“ auf 2018 zurück und wagt einen Ausblick aufs neue Jahr.

Kopf des Tages

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Dieser Frage widmet Stephan Kappen, einer der Geschäftsführer der Gruppe für Gestaltung (GfG), im Juni 2019 eine ganze Ausstellung im Universum Bremen. Expertise steuern diverse Kooperationspartner bei, wie das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Einige Exponate zeigt die GfG an diesem Donnerstag vorab.

Tipp des Tages

Die in Bremen lebende Sängerin, Schauspielerin und Choreografin Mary C. Bernet präsentiert auf dem Theaterschiff Bremen erneut ihr Soloprogramm „Piaf – Der Spatz von Paris“. Zu hören gibt es unter anderem bekannte Chansons wie „La vie en rose“, „Milord“, „Padam-Padam“ und natürlich „Non, je ne regrette rien“. Weitere Informationen sowie Karten zum Preis von 28 Euro sind unter der Rufnummer 790 86 00, unter www.theaterschiff-bremen.de, an der Abendkasse und im Ticketshop in der Balgebrückstraße 8 erhältlich: Donnerstag, 13. Dezember, um 20 Uhr auf dem Theaterschiff Bremen, Tiefer 104

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+