Wirtschaft, Politik, Unterhaltung Das wird am Freitag, 5. April 2019, in Bremen wichtig

Der Energieversorger SWB nimmt im Bremer Kraftwerk Hastedt einen neuartigen Hybridspeicher in Betrieb. Und Daniel Libeskind stellt seine Pläne für das Sparkassengelände am Brill vor. Was sonst wichtig wird.
04.04.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Freitag, 5. April 2019, in Bremen wichtig
Von Marcel Auermann

Neuer Hybridspeicher

Der Energieversorger SWB nimmt im Bremer Kraftwerk Hastedt einen neuartigen Hybridspeicher in Betrieb. Das Unternehmen will damit unter anderem mögliche überschüssige Stromproduktion in Form von Wärme für die Fernwärmeversorgung bereitstellen.

Habeck zu Besuch

Der Grünen-Parteichef Robert Habeck und die Bremer Spitzenkandidatin Maike Schaefer besuchen den Stahlkonzern Arcelor Mittal.

Lesen Sie auch

Vor dem Bundesligaspiel

Vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Sonntag um 18 Uhr geben Werder-Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, und Chef-Trainer Florian Kohfeldt Auskunft über die Strategie der Mannschaft.

Kopf des Tages

Er gehört zu den am meisten diskutierten Architekten der Welt und ist bekannt für seine extrovertierten Entwürfe. An diesem Freitag stellt Daniel Libeskind seine Pläne für das Sparkassengelände am Bremer Brill vor. Bereits bekannt ist, dass der 72-Jährige vier Türme bauen will. Libeskind wurde in Polen geboren. Sein erstes Büro als Architekt gründete er mit seiner Partnerin Nina Libeskind in Berlin, nachdem er den Wettbewerb für den Bau des Jüdischen Museums gewonnen hatte. Seit 16 Jahren arbeitet er in New York City.

Lesen Sie auch

Tipp des Tages

Der Autor und Musikjournalist Linus Volkmann beantwortet in der Lila Eule in seiner Lese-Show „Rettet die Charts“ die Frage „Wie werde ich Popstar – und warum?“. Getreu dem Motto „Die Beatles sind Idioten – Radiohead auch“ verrät der Entertainer nun in seinem neuen Live-Programm, wie man so berühmt wird, dass man dann von ihm höchst selbst verrissen werden kann. „Stars, das sind immer die anderen – nie man selbst. Blickt man in den Spiegel oder auf die Altglasberge in der Küche, wundert das nicht wirklich. Allerdings sind doch gerade im Pop die Protagonisten auch nicht besser aufgestellt“, meint Volkmann. Der Journalist gründete 2015 mit Thomas Venker das Online-Magazin „Kaput – Magazin für Insolvenz und Pop“: Freitag, 5. April, 20 Uhr, Lila Eule, Bernhardstraße 10.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+