Gesundheit, Politik, Unterhaltung Das wird am Mittwoch, 13. Februar 2019, wichtig in Bremen

Carolin Kebekus tritt mit ihrem dritten Live-Programm in der ÖVB-Arena auf. Mehr als 250 Schüler treffen sich zum Landestreffen des Schülernetzwerkes “Schule ohne Rassismus“. Was sonst noch wichtig wird.
12.03.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Mittwoch, 13. Februar 2019, wichtig in Bremen
Von Marcel Auermann

Hospizversorgung im Land

„Wie steht es um die Hospizversorgung im Land Bremen?“ ist das Thema einer öffentlichen Anhörung zu der die Grünen-Fraktion zu 16.30 Uhr ins Haus der Bürgerschaft einlädt.

Prozess gegen fünf Männer

Der Prozess gegen fünf Männer wegen gemeinschaftlicher Geiselnahme wird am Landgericht fortgesetzt. Die Angeklagten sollen einen Mann im April 2016 drei Tage lang festgehalten und körperlich schwer misshandelt haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagten von ihrem Opfer Informationen über einen Raubüberfall auf eine türkische Teestube in Bremen erpressen wollten.

Treffen des Schülernetzwerks

Mehr als 250 Schülerinnen und Schüler sowie Pädagoginnen und Pädagogen treffen sich an der Universität Bremen zum diesjährigen Landestreffen des Schülernetzwerkes “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Kopf des Tages

Frauen wie Helene Fischer oder Frauke Petry können sich warm anziehen, wenn Comedian Carolin Kebekus in der Nähe ist. Denn die teilt gerne auch mal aus, wenn ihr jemand nicht so passt. Das macht sie allerdings stets mit viel Witz und vor allem mit viel Grips. Bereits sechs Mal wurde die 38-Jährige beim Deutschen Comedypreis als „Beste Komikerin“ ausgezeichnet. Entdeckt wurde sie 1999 eher zufällig, als sie ein Praktikum bei den „Freitag Nacht News“ machte. An diesem Mittwoch tritt sie mit ihrem neuen und mittlerweile dritten Live-Programm „Pussy Nation“ in der ÖVB-Arena auf.

Tipp des Tages

Das Hamburger Duo "Chefboss" kommt anlässlich seiner "Hol dein Freak raus''-Tour nach Bremen. "Chefboss", das sind die Sängerin Alice Martin und die Tänzerin und Choreografin Maike Mohr, die auch mit einem DJ und einer Tänzercrew auftreten. Martin und Mohr stehen seit 2014 gemeinsam auf der Bühne und wurden bald zu großen Festivals wie Rock am Ring, Hurricane oder Deichbrand eingeladen. In Bremen sind sie durch einen Auftritt auf der Breminale bekannt. 2017 erschien ihr Debütalbum "Blitze aus Gold". "Chefboss" zählt zur deutschen Dancehall-Szene. Schnelle Beats, ekstatischer Tanz und sexuelle Andeutungen gehören zum Dancehall-Stil. Angekündigt sind krasse Bewegungen und kompromisslose Texte: Mittwoch, 13. März, um 20 Uhr im Modernes, Neustadtswall 28

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+