Gesellschaft, Kultur, Unterhaltung Das wird am Mittwoch, 22. Mai 2019, wichtig in Bremen

Im St-Petri-Dom findet um 11 Uhr der Trauergottesdienst für den verstorbenen Bremer CDU-Vorsitzenden Jörg ­Kastendiek statt. Was sonst noch wichtig wird.
21.05.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Mittwoch, 22. Mai 2019, wichtig in Bremen
Von Marcel Auermann

Trauergottesdienst

Im St-Petri-Dom findet um 11 Uhr der Trauergottesdienst für den verstorbenen Bremer CDU-Vorsitzenden Jörg ­Kastendiek statt. Die Predigt hält Pastorin Ingrid Witte, auch CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp wird sprechen. ­Kastendiek war am 13. Mai im Alter von 54 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

La Strada im Bremer Norden

Zum ersten Mal gibt es das Straßenkunstfest La Strada am 8. Juni auf der Maritimen Meile in Vegesack. Das Programm dafür wird an diesem Mittwoch vorgestellt.

Leerung des Bremer Lochs

Pünktlich zum Geburtstag des Ex-Bürgermeisters Wilhelm Kaisen (1887-1979) wird das Bremer Loch geöffnet, um nachzuschauen, wie viel Spendengelder sich für die Bürgerhilfe angesammelt haben.

Tipp des Tages

Das Nunatak in Bremen-Blumenthal eröffnet die Fotoausstellung „Ebbe, Flut und Seemannsbräute“ mit einer Vernissage. Gezeigt werden Fotografien von Edgar Eichen. Ernste, traurige, verhärmte Frauen verschiedenen Alters schauen auf den Fotos am Betrachter vorbei, als wären sie stark mit sich selbst beschäftigt. Die großformatigen Fotografien von Edgar Eichen spiegeln Stimmungen und Gefühle wider. In seinen bewusst inszenierten Bildern möchte Eichen Gefühle wie Einsamkeit, Wut, Leere und Depression visualisieren. Edgar Eichen war Mediengestalter und Tischler, der nach einem Schlaganfall aus dem aktiven Leben gerissen wurde. Den Fotoapparat bedient er nur mit der linken Hand: Mittwoch, 22. Mai, um 16 Uhr im Nunatak, Kapitän-Dallmann-Straße 2

Kopf des Tages

Lange war fraglich, wie es mit dem Focke-Windkanal weitergeht. Nun ist offenbar eine Lösung gefunden, um das 1960 errichtete Fluglabor des Luftfahrtpioniers Henrich Focke zu sichern: Die Stiftung Focke Windkanal innerhalb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) soll für den Erhalt sorgen. Vorgestellt wird die Stiftung am Mittwoch unter anderem von Florian Klinkow, der bei der DSD für den Förderer-Service zuständig ist. Seit fast eineinhalb Jahren leitet der gelernte Hotel- und Versicherungsfachmann die Abteilung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+