Politik, Sport, Gesellschaft

Das wird am Sonntag, 30. Juni 2019, wichtig in Bremen

Die Unterhändler von SPD, Grünen und Linker wollen letzte Textarbeiten am Entwurf eines Koalitionsvertrages für ein rot-grün-rotes Regierungsbündnis in Bremen vornehmen. Was sonst wichtig wird.
29.06.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Sonntag, 30. Juni 2019, wichtig in Bremen
Von Marcel Auermann

Im Endspurt

Die Unterhändler von SPD, Grünen und Linker wollen an diesem Sonntag letzte Textarbeiten am Entwurf eines Koalitionsvertrages für ein rot-grün-rotes Regierungsbündnis in Bremen vornehmen. Im Laufe des Tages soll die Koalitionsrunde noch einmal in großer Besetzung zusammenkommen. Ihr gehören 42 Vertreter der drei Parteien an, die seit dem 12. Juni über eine Koalition verhandeln. Am Montag soll der Vertrag der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Bis dahin wollen sich die Parteien auch über die Ressortverteilung verständigen. Bislang besteht der Senat, die Bremer Landesregierung, aus acht Senatorenposten inklusive Bürgermeister. Die Runde soll um einen Posten aufgestockt werden. Es wäre die erste rot-grün-rote Koalition in einem westdeutschen Bundesland.

Erstes öffentliches Training

Die Bundesliga-Fußballmannschaft von Werder Bremen kommt an ­diesem Sonntag zum ersten öffentlichen Training der Saison 2019/20 zusammen. Die Einheit beginnt um 15.30 Uhr auf Platz 12.

Imker-Tag

Der Lür-Kropp-Hof steht am Bremer Imkertag von 11 bis 17.30 Uhr ganz im Zeichen der Biene.

Kopf des Tages

Der Geschäftsführer der Bremer Architektenkammer, Tim Beerens, hat gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen die zehn Gebäude und Plätze ausgewählt, die an diesem Sonntag beim Tag der Architektur in Bremen und Bremerhaven zum Besuch einladen. Bauherren und Planer bieten unter dem Motto „Räume prägen“ Führungen an, darunter im Kinder- und Familienzentrum Schwedenhaus in Osterholz und im Haus der Bürgerschaft, das von 12 bis 17 Uhr letztmals vor dem Umbau geöffnet ist.

Tipp des Tages

Eine klare Stimme und ein schnörkelloser Klaviersound sorgen für Gänsehaut bei Daisy Chapmans Konzerten. Die Musikerin aus Bristol erzählt ohne Kitsch, aber mit dem nötigen Pathos ihre oft autobiografischen Geschichten, die sie mit gekonnten Popcoverversionen gern mal ergänzt: Villa Sponte, Osterdeich 59b, Bremen, 20 Uhr.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+