Diversity-Preis Fortschrittliche Forscher

Keine Vorurteile, gleiche Chancen für alle: Diese Leitlinien hat sich das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) gegeben.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fortschrittliche Forscher
Von Nina Willborn

Keine Vorurteile, gleiche Chancen für alle: Diese Leitlinien hat sich das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) gegeben. Am Bremer Standort pflegt es die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, es gibt flexible Arbeitszeiten. Internationale Mitarbeiter werden mit Deutschkursen oder bei Behördengängen unterstützt, wer beruflich ins Ausland reist, kann Vorbereitungsseminare besuchen. „Die umfassende Diversity-Management-Strategie wird nachhaltig und konsequent in die Tat umgesetzt“, das war das Hauptkriterium der Jury, das DLR mit dem Diversity-Preis auszuzeichnen. „Wir machen uns Gedanken, wie wir die Menschen, die bei uns arbeiten, am besten unterstützen können“, sagt Anke Kovar, die den mit 2500 Euro dotierten „Bunten Schlüssel“ in Empfang nahm. Im DLR Bremen arbeiten und forschen 183 Menschen aus mehr als 30 Ländern.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+