Der Schuppen Eins in der Bremer-Überseestadt

Galerie der Oldtimer: Wo es heute um gestern geht

Die Zeit, sie lässt sich nicht anhalten. Aber sie kann anders ticken, ohne Frage. So wie hier im Schuppen Eins im Oldtimerzentrum in der Überseestadt.
27.07.2020, 19:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fabian Wilking

Tür auf zum „Zentrum für Automobilkultur und Mobilität“, in der stadtauswärtigen Hälfte dieses Gebäudegiganten, der sich auf einer Fläche von 405 Metern Länge und 50 Metern Breite entlang der Konsul-Smidt-Straße nicht einfach nur erstreckt. Er bestimmt sie.

Ab 1959 wurde hier viele Jahre lang Stückgut umgeschlagen, lose Ware, die schnell von den Schiffen musste, weil Liegezeit im Hafen auch damals schon teuer war. Die Güter, um die es hier seit dem Ende des Umbaus im denkmalgeschützten Schuppen seit 2013 geht, haben es nicht mehr eilig. Weil ihre Zukunft umso rosiger ist, desto mehr Vergangenheit sie haben: klassische Automobile.

Der Schuppen Eins ist das Oldtimerzentrum in der Überseestadt. Im Mittelpunkt steht dabei Bremen als Autostadt – mit den Marken Lloyd, Goliath, Borgward, Mercedes. Der Weg durch den Boulevard im Erdgeschoss ist gesäumt von Fahrzeugen aus allen Automobil-Epochen. Sehen Sie hier einige Fotos.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren