Gemüse aus Bremen Gemüseernte auf dem Domshof

Entspannung und pure Natur mitten in der Großstadt – das bieten seit Mai mehr als 100 Hochbeete mit Gemüse, Kräutern und Hopfen. Jetzt wurde offiziell geerntet.
08.09.2018, 17:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gemüseernte auf dem Domshof
Von Marcel Auermann

Entspannung und pure Natur mitten in der Großstadt – das bieten seit Mai mehr als 100 Hochbeete mit Gemüse, Kräutern und Hopfen. Einige Besucher haben sich im Vorbeigehen auch mit Mangold, Kohlrabi und Erbsen versorgt. „Genau das haben wir uns erhofft“, sagt Michael Scheer, Geschäftsführer der Gesellschaft für integrative Beschäftigung und Betreiber der Gemüsewerft. Im Auftrag der City-Initiative hat er die Hochbeete auf dem Hanseatenhof und mit einer Förderung des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr die mobilen Pflanzungen auf dem Domshof aufgestellt. „Mit Hilfe von Hochbeeten können wir essbare Nutzpflanzen wieder dort platzieren, wo üblicherweise eine Pflanzung durch Bebauung und Versiegelung nicht mehr möglich ist: in den Innenstädten“, erklärt Scheer. Ein weiterer Nebeneffekt der Aktion: "Durch die Pflanzung auf dem Hanseatenhof konnten wir einen recht unbeachteten Platz in eine kleine Oase verwandeln, für die sich Jung und Alt interessiert hat“, ergänzt der Geschäftsführer der City-Initiative, Jan-Peter Halves. Als Höhepunkt und passend zum Aktionstag Heimatshoppen wurde am Sonnabend öffentlich geerntet und das Gemüse kostenlos an Passanten verteilt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+