Auseinandersetzung im Hauptbahnhof Bremen

Mann stürzt bei Schlägerei ins Bahngleis

Bei einer Schlägerei an einem Bahnsteig im Bremer Hauptbahnhof am Montagnachmittag ist ein Beteiligter ins Gleis gestürzt. Er wurde dort weiter geschlagen und getreten. Die Polizei sucht Zeugen.
06.07.2021, 14:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mann stürzt bei Schlägerei ins Bahngleis
Von Jean-Pierre Fellmer
Mann stürzt bei Schlägerei ins Bahngleis

Die Polizei sucht Zeugen einer Schlägerei auf einem Bahnsteig im Bremer Hauptbahnhof (Symbolbild).

Friso Gentsch/dpa

Bei einer Schlägerei von fünf Männern im Bremer Hauptbahnhof ist am Montagnachmittag ein Beteiligter ins Bahngleis gestürzt. Einer der Männer hat den Gestürzten im Gleis weiter geschlagen und getreten, berichtete die Polizei am Dienstagmittag. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet nun um Zeugenhinweise.

Aus bislang unbekannter Ursache haben sich laut Beschreibung der Polizei "drei dunkelhäutige Männer" und zwei "nordafrikanisch erscheinende Männer" bei der Ankunft einer Nordwestbahn aus Twistringen um 17.27 Uhr gestritten. Der genaue Tathergang ist laut Polizei bislang unklar. Auf Aufnahmen der Überwachungskameras sei allerdings erkennbar, wie einer der von der Polizei als nordafrikanisch-aussehend beschriebenen Männer auf der Bahnschwelle liegt und getreten wird. Er erlitt diverse Prellungen.

Folgende Personenbeschreibungen macht die Polizei: Alle an der Schlägerei Beteiligten sind etwa 18 bis 25 Jahre alt. Einer der mutmaßlichen Schläger soll ein weißes Louis-Vuitton-Shirt mit langen Ärmeln und schwarzen Buchstaben "LV" sowie eine Cargo-Hose und weiße Sportschuhe getragen haben. Sein Begleiter soll geflochtene Rastazöpfe getragen haben, sowie einen olivfarbenen Militärparka und einen schwarzen Rucksack. Zu dieser Gruppe, die von der Polizei als schwarzafrikanisch anmutend beschrieben wird, soll zudem ein Mann mit rotem Hemd und roten Schuhen gehört haben, der auch einen olivfarbenen Militärparka trug. Auch eine etwa 20-jährige Frau mit langen blonden Haaren habe diese drei Männer begleitet. Sie sollen den Hauptbahnhof Richtung Nelson-Mandela-Park verlassen haben.

Zu der anderen Gruppe gehört laut Polizei der Mann, der ins Gleis gestürzt ist. Er hatte laut Beschreibung schwarze Haare, trug einen Oberlippenbart und einen anrasierten Vollbart, ein schwarzes kurzes Shirt mit einem weiß-orangenem Aufdruck und eine schwarze, knöchelfreie Hose. Er soll um 17.55 Uhr in den nächsten Zug in Richtung Twistringen gestiegen sein. Sein Begleiter sah laut Polizei ähnlich aus, er trug ein weiß-grau-gemustertes Shirt und eine schwarze Weste.

Keiner der Beteiligten hat sich bislang bei der Polizei gemeldet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0421/16 29 97 77.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+