Das Buch "Zeit und Gedächtnis"

Eine Sammlung von Gedichten

Das neue Buch "Zeit und Gedächtnis" von Inge Buck mit Zeichnungen von Gunther Gerlach hat 123 Seiten.Inge Buck liest am Mittwoch, 11. August, 19 Uhr, in der Buchhandlung Leuwer aus „Zeit und Gedächtnis“.
30.07.2021, 15:48
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von JÖH
Eine Sammlung von Gedichten

Verleger Madjid Mohit, Autorin Inge Buck und Bildhauer Gunther Gerlach (von links) haben das Buch "Zeit und Gedächtnis" auf den Markt gebracht.

PETRA STUBBE

Gemälde von Paul Klee oder Edvard Munch, das Völkerkundemuseum in Berlin, der Jüdische Friedhof in Bremen, aber auch Dichter wie Robert Walser haben im Gedächtnis der Lyrikerin Inge Buck Spuren hinterlassen. Doch was in der Zeit zurückliegt, wird durch das Gedicht ins Jetzt gebracht, und so entsteht etwas Paradoxes: „Ich stehe in der Vergangenheit und zugleich im Jetzt“, sagt Inge Buck. „Das Gedächtnis schafft Erinnerungsbilder, die zu Worten werden, und sie halten die vergangene Zeit fest, retten sie in die Gegenwart“, sagt sie – daher trifft der Titel des neuen Lyrikbandes von Inge Buck genau: „Zeit und Gedächtnis“ - eine Sammlung von Gedichten, die zwischen 1980 und 2020 entstanden sind und die um Museen, Erinnerungsorte, Maler oder Dichter kreisen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren