Kunstwerk im Viertel Mütter und Töchter „verstrickt“ in einem Bildteppich

Strickkünstlerin Cordula Bünger hat sich an ein außergewöhnliches und ganz persönliches Objekt gewagt: Ein zwei mal drei Meter großer Wandteppich mit gestrickten Bildmotiven von den Frauen aus ihrer Familie.
27.11.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Margot Müller

Seit 1984 betreibt Cordula Bünger im Atelierhof an der Alexanderstraße ihr Studio für Strick-Design. Gemeinsam mit ihrem Partner Udo Kieckhefen arbeitet sie mit Handstrickapparaten und gestaltet textiles Kunsthandwerk mit grafischen und ornamentalen Mustern. „Wir sind Stricker aus Leidenschaft und experimentieren gerne“, betonen beide und haben sich im Laufe der Jahre zu Experten für das Design und die dazu erforderliche Produktionstechnik entwickelt. Am liebsten arbeiten sie in Kooperation mit Handwerkskollegen, Manufakturen und Kunsthochschulen. So haben sie immer wieder Modelle für Mode-Kollektionen entworfen und international Aufträge mit Serienfertigungen betreut.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren