28-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt

Messerattacke im Ostertor: Polizei verhaftet 21-Jährigen

Ein 28 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend im Ostertor durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei nahm am Donnerstag den mutmaßlichen Täter fest.
09.09.2021, 14:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab
Messerattacke im Ostertor: Polizei verhaftet 21-Jährigen

Die Polizei hat am Donnerstag einen 21-Jährigen festgenommen, dem versuchte Tötung vorgeworfen wird. (Symbolbild).

Björn Hake

Die Bremer Polizei hat am Donnerstagvormittag einen 21-jährigen Mann festgenommen. Ihm wird versuchte Tötung vorgeworfen - er soll am Dienstagabend in der Vasmerstraße im Ostertor auf einen 28-Jährigen eingestochen und diesen lebensgefährlich verletzt haben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten sich die beiden Männer gegen 22.30 Uhr am dortigen Spielplatz zu einer privaten Aussprache verabredet, teilt die Polizei mit. Dabei soll der Angreifer den 28-Jährigen geschlagen und mehrfach mit einem Messer auf ihn eingestochen haben.

Der Verletzte lief danach in Richtung Hauptbahnhof und alarmierte erst dort einen Rettungswagen, so die Beamten. Im Krankenhaus wurde der 28-Jährige notoperiert. Der 21 Jahre alte mutmaßliche Täter konnte identifiziert und ermittelt werden. Spezialkräfte nahmen ihn am Donnerstagvormittag fest.

Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission dauern an. Die Polizei sucht Zeugen der Auseinandersetzung in der Vasmerstraße. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+