OLB-Wissenschaftspreis Nachwuchstalente ausgezeichnet

Große Ehre für Nachwuchswissenschaftler: Die OLB-Stiftung junge Talente mit Förderpreisen ausgezeichnet, darunter sind Preisträger aus Bremen und dem niedersächsischen Umland.
14.04.2019, 17:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nachwuchstalente ausgezeichnet
Von Ulrike Troue

Die OLB-Stiftung hat den mit insgesamt 32 000 Euro höchstdotierten Wissenschaftspreis im Nordwesten vergeben. Acht Nachwuchswissenschaftler von Universitäten und Hochschulen in Bremen, Oldenburg und Osnabrück sind im ehemaligen Landtagsgebäude in Oldenburg ausgezeichnet worden.

Emanuel Deutschmann aus Bremen (Jacobs University und Universität Bremen) erhielt einen der beiden ersten Preise, die mit jeweils 5000 Euro dotiert waren. Einen zweiten Platz belegten der Weyher Christoph Dollinger (Universität Bremen, Fachbereich Produktionstechnik) und Wiete Fehner aus Bremen (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Philosophie). Auch unter den beiden Drittplatzierten ist eine Bremerin: die Politikwissenschaftlerin Jessica Nuske von der Forschungsstelle Osteuropa der Universität Bremen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+