Bauarbeiten im Zeitraffer

Neubau von Kühne + Nagel an der Weser fast fertig

Knapp zwei Jahre lang wurde an der Weser der neue Stammsitz des Logistik-Unternehmens Kühne + Nagel gebaut. Wir zeigen die Entstehung des Neubaus in Bremen im Zeitraffer.
21.01.2020, 21:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neubau von Kühne + Nagel an der Weser fast fertig
Von Frank Hethey
Neubau von Kühne + Nagel an der Weser fast fertig

Direkt an der Weser ragt der neue Stammsitz von Kühne + Nagel empor.

Frank Thomas Koch

So gut wie abgeschlossen sind nach gut zweijähriger Bauzeit die Arbeiten am Stammsitz von Kühne + Nagel: Die letzten Baucontainer wurden bereits in der vorigen Woche abgeholt, nur ein paar Absperrgitter stehen noch vor dem dreiteiligen Neubau. Im Außenbereich bleibt jetzt nicht mehr viel zu tun, im Arkadengang auf der Weserseite sind noch letzte Fliesenarbeiten zu erledigen. Mehr oder weniger eingerichtet sind die Büros, im Erdgeschoss wartet noch großformatiger Wandschmuck darauf, an den Ort seiner Bestimmung gehängt zu werden. Längst ist Leben in das Gebäude eingezogen, insgesamt 725 Mitarbeiter sollen ihrer Arbeit in der neuen Deutschland-Zentrale des weltweit operierenden Logistik-Unternehmens nachgehen. Mit bloßem Auge zu erkennen sind schon mal Teilnehmer einer Konferenz in der Skylounge, die sich über den neunten und zehnten Stock erstreckt. Rund 26 Millionen Euro hat Kühne + Nagel in das Gebäude investiert, das wie der Vorgängerbau nach Firmengründer August Kühne benannt ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+