Siebenstöckiges Gebäude

Neues Bürogebäude am Bremer Hauptbahnhof geplant

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate möchte zwischen Vorplatz am Bahnhof und dem künftigen Fernbus-Terminal ein siebenstöckiges Bürogebäude errichten. Ab Mitte 2023 könnten die Bauarbeiten starten.
30.09.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neues Bürogebäude am Bremer Hauptbahnhof geplant
Von Felix Wendler
Neues Bürogebäude am Bremer Hauptbahnhof geplant

Das geplante Bürogebäude soll in unmittelbarer Nähe des neuen Fernbus-Terminals stehen.

Pressereferat, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate baut ein Bürogebäude am Bremer Hauptbahnhof. Ein positiver Bauvorbescheid sei bereits erteilt worden. Bis Mitte 2025 soll das siebenstöckige Gebäude zwischen dem Vorplatz am Bahnhof und dem künftigen Fernbus-Terminal stehen. Das teilte Aurelis am Dienstag mit. Der geplante Bau soll 5300 Quadratmeter Mietfläche umfassen, für die Aurelis jetzt Interessenten sucht. Der Rückbau des bisherigen Gebäudes sei für das erste Quartal 2023 geplant. Sofern sich bis dahin genügend Mieter gefunden hätten, könnten die Arbeiten für den Neubau ab Mitte 2023 starten, so das Unternehmen. Das Bürogebäude stünde in unmittelbarer Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Ämtergebäude, das ebenfalls zum Bestand von Aurelis gehört.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+