Durchsuchungen in Bremen-Nord

Rocker-Razzia bei "Mongols" in Sankt Magnus

Die Polizei hat am Dienstag in Sankt Magnus in Bremen-Nord Wohnungen von mutmaßlichen Mitgliedern des verbotenen Rocker-Clubs "Mongols" durchsucht.
31.07.2018, 20:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rocker-Razzia bei
Von Marcel Auermann
Rocker-Razzia bei "Mongols" in Sankt Magnus

Die Polizei hat in Bremen-Nord am Dienstag eine Razzia durchgeführt. (Symbolbild)

Frank Thomas Koch

Am Dienstag wurden in Sankt Magnus in Bremen-Nord Wohnungen von mutmaßlichen Mitgliedern des seit 2010 verbotenen Rocker-Clubs "Mongols" durchsucht. Das berichtet "Buten un binnen". "Ich kann bestätigen, dass wir operative Maßnahmen durchgeführt haben", sagte der Leiter des Landeskriminalamtes Daniel Heinke dem TV-Magazin. Bei der Aktion sollen Kutten, T-Shirts und Symbole der Vereinigung gefunden worden sein. Ähnliche Razzien soll es in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gegeben haben.

Eine Gruppe von hispanischen Vietnamkriegs-Veteranen gründete im Dezember 1969 in Los Angeles den Mongols Motorcycle Club. Ihr Name bezieht sich auf das mongolische Reich unter Dschingis Khan. Der erste deutsche Ortsverein wurde 2010 in Bremen gegründet, aber schon im folgenden Jahr verboten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+