Im Alkoholrausch Schlägerei am Hauptbahnhof: Streit zwischen drei Männern eskaliert

Zwei Männer sollen im Alkoholrausch einen 48-Jährigen am Bremer Hauptbahnhof angegriffen und geschlagen haben. Warum es zu der Schlägerei kam, ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen.
05.04.2022, 12:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Saskia Hassink

Ein Streit zwischen "Zechkumpanen" ist eskaliert: Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben sich drei Männer im Alkoholrausch am Haupteingang des Bremer Hauptbahnhofs geprügelt. Demnach sollen zwei 31 und 46 Jahre alte Männer am Montagabend um 18.35 Uhr auf ihren 48-jährigen "Zechkumpanen" losgegangen sein. Dabei soll der Mann Schläge ins Gesicht bekommen haben. Unklar ist, ob die beiden mutmaßlichen Angreifer versucht haben, dem Mann seinen Rucksack zu entreißen. Bundespolizisten nahmen die beiden vorläufig fest.

"Die drei polnischen Staatsangehörigen waren teilweise stark alkoholisiert", sagte die Polizei. "Der Atemalkoholwert des 31-Jährigen betrug 3,18 Promille." Zur Aufklärung der Tat werden die Videoaufzeichnungen aufgewertet. Zeugenhinweise zum Grund der Auseinandersetzung werden unter 0421/16299777 entgegengenommen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+