Weibliche sfd-Doppelspitze Orientierungshilfe für junge Menschen

Den Bereich der Jugendfreiwilligendienste unter dem Dach des Vereins Soziale Friedensdienste in Bremen leitet set Januar Nadine Portillo. Sie ist somit die Nachfolgerin von Andreas Rheinländer.
31.01.2022, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Orientierungshilfe für junge Menschen
Von Ulrike Troue

Mit Nadine Portillo ist ein neues Gesicht in die Leitungsspitze des Sozialen Friedensdienstes (SFD) gerückt, das in Bremen kein unbekanntes ist: Die Kulturmanagerin hat das Magazin Bremen4u mitgegründet und die Online-Redaktion von Radio Bremen aufgebaut, ist von 2012 bis 2013 Geschäftsführerin der Schwankhalle gewesen und hat danach selbstständig als Organisationsbegleiterin, Prozessgestalterin und Moderatorin gearbeitet.

Nadine Portillo ist die Nachfolgerin von Andreas Rheinländer, der Ende 2021 in Ruhestand gegangen ist, und hat im Januar die Leitung der Jugendfreiwilligendienste unterm Dach des SFD übernommen. Die Neustädterin bildet mit Lena Blum, Leiterin der Freiwilligen-Agentur, nun den geschäftsführenden Vorstand des SFD. Die neue weibliche Doppelsitze will sich für mehr Vernetzung, mehr Sichtbarkeit und gute Rahmenbedingungen von freiwilligem Engagement im 21. Jahrhundert in Bremen einsetzen.

„Ich mag kraftvolle Fragen, die ich gemeinsam mit anderen Menschen angehen kann", sagt  Nadine Portillo. "Und dem SFD stellen sich zurzeit – wie überall in der Welt – viele grundlegende Fragen: Was brauchen junge Menschen heute beim Übergang von der Schule in den Beruf? Was brauchen Menschen, die sich engagieren möchten, um diese Welt ein bisschen besser zu machen und sich mit anderen zu verbinden? Wie können wir sie stärken und stützen?" Die neue Geschäftsführerin freut sich darauf, "gemeinsam mit dem kompetenten Team auf all das immer wieder neue Antworten zu finden".

Info

Mehr über den Sozialen Friedensdienst und Möglichkeiten von Freiwilligendiensten in Bremen steht im Internet unter http://sfd-bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+