Wirtschaft, Politik, Unterhaltung

Was an diesem Freitag in Bremen wichtig wird

Die Arbeitsagentur legt ihre Arbeitsmarktzahlen für den vergangenen Monat vor. Bürgermeisterin Karoline Linnert begrüßt die Sternsinger im Rathaus. Was wichtig wird.
03.01.2019, 22:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Was an diesem Freitag in Bremen wichtig wird
Von Marcel Auermann
Was an diesem Freitag in Bremen wichtig wird

Seit 1965 schon lebt der in Kassel geborene Zeichner, Grafiker und Lyriker Pit Morell in Worpswede. An diesem Freitag wird er 80 Jahre alt.

Maximilian von Lachner

Bedarf an Arbeitskräften

Die Nachfrage nach Arbeitskräften war im Vorjahr laut Arbeitsagentur in Bremen und Niedersachsen so hoch wie seit der deutschen Wiedervereinigung nicht. An diesem Freitag legt die Agentur ihre Arbeitsmarktzahlen für den vergangenen Monat vor.

Finale beim Eisstock-Cup

Für den Eisstock-Cup auf dem Vegesacker Sedanplatz hatten sich in diesem Jahr 90 Mannschaften angemeldet – ein Rekord. Am Abend treten ab 19 Uhr die Teams an, die sich im Halbfinale durchgesetzt haben. Es geht um den Spaß und einen Wanderpokal.

Lesen Sie auch

Sternsinger zu Gast

Bürgermeisterin Karoline Linnert begrüßt die Sternsinger im Rathaus. Verkleidet als die Heiligen Drei Könige werden die Sternsinger den Segensspruch 20+C+M+B+19 mit Kreide an die Rathaustür schreiben und um Spenden für benachteiligte Kinder bitten.

Kopf des Tages

Er kann mit Stift und Papier fantastische Welten erschaffen und hat sich damit in der Szene des Phantastischen Realismus einen Namen gemacht. Auf diese Weise hat er in den vergangenen Jahrzehnten auch den Künstlerort Worpswede mitgeprägt. Seit 1965 schon lebt der in Kassel geborene Zeichner, Grafiker und Lyriker Pit Morell in dem Dorf am Weyerberg. An diesem Freitag wird er 80 Jahre alt.

Tipp des Tages

Mit dem Stück „Männer und andere Irrtümer“ nimmt das Theaterschiff Bremen an der Tiefer eine seiner erfolgreichsten Produktionen aus den Anfangsjahren für kurze Zeit wieder ins Programm. Zur Wiederaufnahme übernimmt die Berliner Schauspielerin Lisa Julie Rauen die insgesamt 25 Rollen der „One-Woman-Show“. In dem Stück geht es um die Nebenwirkungen der Wechseljahre bei den Herren. Der um seine Attraktivität ringende Mann verlässt die Gattin, um sich für eine junge schöne Fee in einen Märchenprinzen zu verwandeln. Zurück bleibt die verlassene Ehefrau mit ihrer neu gewonnenen Freiheit. Weitere Vorstellungen sind am 5., 10., 11. und 12. Januar jeweils um 20 Uhr sowie am 6. Januar um 15 Uhr. Karten kosten 30 Euro.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+