Politik, Gericht und Unterhaltung

Was an diesem Montag, 15. April 2019, in Bremen wichtig wird

Es startet der Versand der Wahlbenachrichtigungen. Am Landgericht findet ein Zivilprozess zu einem Fall eines im April 2017 verletzten Rettungsdienstmitarbeiters aus Bremerhaven statt. Was sonst wichtig wird.
14.04.2019, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Was an diesem Montag, 15. April 2019, in Bremen wichtig wird
Von Marcel Auermann
Was an diesem Montag, 15. April 2019, in Bremen wichtig wird

Zum Beginn des Versands der Wahlbenachrichtigungen geben Bremens Landeswahlleiter Andreas Cors und Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer Auskunft über das Prozedere.

Sebastian Gollnow/dpa

Versand der Wahlunterlagen

Zum Beginn des Versands der Wahlbenachrichtigungen geben Bremens Landeswahlleiter Andreas Cors und Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer Auskunft über das Prozedere.

Verletzter Retter

Am Landgericht Bremen findet ein Zivilprozess zu einem Fall eines im April 2017 verletzten Rettungsdienstmitarbeiters aus Bremerhaven statt. Der Feuerwehrbeamte wurde nach Angaben der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft damals von einem Patienten so stark durch Schläge und Tritte verletzt, dass er im Krankenhaus mit mehreren Knochenbrüchen behandelt werden musste und bis heute nicht dienstfähig ist.

Arbeiten des Kunststipendiaten

Bürgerschaftspräsidentin Antje ­Grotheer stellt die Arbeiten des aktuellen Kunststipendiaten Mehmet Murat Günez aus Izmir vor. Günez ist der 46. Stipendiat des Bremer Kunststipendiums, das seit 2004 an Künstlerinnen und Künstlern aus Bremens Partnerstädten vergeben wird.

Kopf des Tages

Nach dem Abitur absolvierte Ulrich Heim die klassische Ausbildung zum Hotelfachmann im Kempinski Hotel Frankfurt. Anschließend zog es ihn zu einem Management-Trainee-Programm in die USA. Nach etlichen Stationen in Dallas, Berlin, Lübeck, Bielefeld und Bonn zog es den gebürtigen Hannoveraner in heimische Gefilde. Im vergangenen Jahr wurde er zum General Manager des Swissôtel Bremens ernannt. In seiner Funktion liegt ihm viel daran, eine gute Ausbildung an den Nachwuchs weiterzugeben. Dazu hat er an diesem Montag die Chance. Denn in seinem Haus misst sich der Nachwuchs der gastronomischen Servicekräfte bei der Bremer Landesjugendmeisterschaft.

Tipp des Tages

Die deutsch-persische Komikerin Enissa Amani gibt eine Zusatzshow im Bremer Schlachthof. Sie gewann nicht nur mehrere Schönheitswettbewerbe, sondern bringt auch Talent, gepaart mit Coolness, auf die Bühne. Wie kürzlich bekannt wurde, hat sie ihr zweites Special für den Streaming-Dienst Netflix aufgezeichnet. Nach vier Jahren rasantem Aufstieg in Deutschland spielt sie nun außerdem regelmäßig in der berühmten Laugh Factory in Hollywood und tourt in Großbritannien, in den USA und in Kanada. Wer realen Stand-up in seiner authentischsten Form auf Deutsch erleben möchte, sollte ihre neue Tour „Krassismus“ auf keinen Fall verpassen: Montag, 15. April, 20 Uhr, im Kulturzentrum Schlachthof, Kesselhalle, Findorffstraße 51.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+