Politik, Kultur, Unterhaltung

Was an diesem Sonnabend, 25. Mai 2019, in Bremen wichtig wird

Gewerkschaften und linke Gruppierungen in Bremen demonstrieren am Tag vor der Bürgerschaftswahl gegen Rassismus und Rechtspopulismus. Was sonst noch wichtig wird.
24.05.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Was an diesem Sonnabend, 25. Mai 2019, in Bremen wichtig wird
Von Marcel Auermann
Was an diesem Sonnabend, 25. Mai 2019, in Bremen wichtig wird

Der Rhododendronpark veranstaltet seinen alljährlichen Pflanzenmarkt von 10 bis 17 Uhr.

Christina Kuhaupt

Demo gegen Rassismus

Gewerkschaften und linke Gruppierungen in Bremen demonstrieren am Tag vor der Bürgerschaftswahl gegen Rassismus und Rechtspopulismus. Zu den Veranstaltern zählen DGB, Verdi, GEW, die Linkspartei und Bürgerinitiativen gegen Rechts.

Lange Nacht der Museen

27 Museen, Ausstellungs- und Veranstaltungshäuser sowie Galerien in Bremen und Bremen-Nord öffnen an diesem Sonnabend zur 19. Langen Nacht der Museen ihre Türen bis in die frühen Morgenstunden.

Pflanzenmarkt

Der Rhododendronpark veranstaltet seinen alljährlichen Pflanzenmarkt von 10 bis 17 Uhr.

Lesen Sie auch

Tipp des Tages

Das Theater 11 zeigt das bilinguale Schauspiel „Onkel Wanja“ frei nach Anton Tschechow in der Inszenierung der Bremer Schauspielerin und Regisseurin Maria von Bismarck. „Onkel Wanja“ ist ein Paradestück poetischer Reflexion russischer Lebensthematik. Menschen haben verlernt, ihr eigenes Glück zu gestalten, weichen realen Chancen aus, bäumen sich auf, um ihr eigentliches Potenzial für einen Moment erstrahlen zu lassen, um dann wieder in redundantem Klagegesang zu versinken.

Die bilinguale Inszenierung ist für russische und deutschsprachige Zuschauer gleichermaßen gedacht, die Sprache wechselt scheinbar unberechenbar während einer Szene oder Handlung. Karten kosten an der Abendkasse 15, ermäßigt 10 Euro: Sonnabend, 25. Mai, 20 Uhr, Theater 11, Faulenstraße 44-46

Kopf des Tages

Gaye Su Akyol gilt als eine der wichtigen jungen Musikerinnen der Türkei. In ihrem Pop ist Punk zu hören, türkische Rockmusik, traditioneller Gesang. Die erste Liebe der Istanbulerin war die Malerei, ihre Bühnendekorationen zeugen noch davon. In Bremen gastiert sie an diesem Sonnabend im Kleinen Haus des Theaters.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+