Nutzung des Platzes Dauerhaft Kultur vor dem Bremer Goethetheater geplant

In den Sommermonaten ist die Verkehrsschleife seit Pandemiebeginn für den Verkehr gesperrt, zugunsten kultureller Aktivitäten. Warum Theater und das Café Theatro dieses nun gern als Dauerlösung hätten.
08.07.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Dauerhaft Kultur vor dem Bremer Goethetheater geplant
Von Sigrid Schuer

Der Fachausschuss für Bau, Mobilität und Verkehr des Beirates Mitte hatte in seiner jüngsten Sitzung zahlreiche Themen zu verhandeln. Eines der zentralen Themen war die Änderung der Platzgestaltung vor dem Theater am Goetheplatz. Normalerweise nehmen private Pkw und Taxis direkt vor dem Theater am Goetheplatz die Kurve, um nach den Vorstellungen Besucherinnen und Besucher abzuholen. Das ist seit letztem Jahr, zumindest in den Sommermonaten anders, dann ist die Verkehrsschleife gesperrt. Die Idee von Theater und dem Café Theatro ist es nun, die Sperrung für den Verkehr dauerhaft aufrechtzuerhalten. Grund: Der Goetheplatz soll durchgängig kulturell bespielt werden. Schon jetzt ist zu diesem Zweck eine Jurte aufgestellt worden. Da nun dem Theatro im Gegenzug Außenplätze fehlen, sind diese bereits auf die "Mittelinsel" verlagert worden, auf der sonst im Winter das Glühwein-Fässchen steht. Die Repräsentanten des Theaters Bremen und des Theatro wollten nun im Fachausschuss ein Stimmungsbild dazu einholen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren