Sonntagsfrage zur Bürgerschaftswahl 2019 Zeichen stehen weiter auf Regierungswechsel in Bremen

Nach einer Umfrage der SPD-Landesorganisation würden die Sozialdemokraten 28 Prozent bei der Bürgerschaftswahl im Frühjahr erreichen. Rot-Grün würde keine Mehrheit erzielen.
03.08.2018, 19:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zeichen stehen weiter auf Regierungswechsel in Bremen
Von Sabine Doll

Rot-Grün würde laut einer Umfrage im Auftrag der SPD keine Mehrheit mehr haben, wenn am Sonntag Bürgerschaftswahl wäre. Aber die SPD bliebe weiterhin stärkste Fraktion und würde einen größeren Abstand zur CDU erzielen als in anderen Umfragen der vergangenen Monate. Etwas mehr als neun Monate vor der Bürgerschaftswahl hatte die Bremer SPD wissen wollen, wie sie bei den Wählern ankommt. Im Zeitraum vom 22. Juni bis 2. Juli ließ sie 1000 zufällig ausgewählte Bremer in Telefoninterviews befragen. Das Ergebnis der repräsentativen Umfrage: Die SPD erreicht 28 Prozent und liegt knapp vor der CDU mit 24 Prozent. Es folgen die Grünen und die Linken mit je 14 Prozent, die FDP mit zehn Prozent, die AfD erreicht acht Prozent.

MediaSlot: Twitter

Die SPD-Umfrage bestätigt den Trend, den Infratest-Dimap im Auftrag des WESER-KURIER Ende April ermittelt hatte: Auch wenn die SPD jetzt zwei Prozentpunkte mehr erreicht, wäre sie doch die größte Wahlverliererin (2015 erreichte sie knapp 33 Prozent). Die Grünen erreichten auch in der WESER-KURIER-Sonntagsfrage 14 Prozent, die CDU ebenfalls 24 Prozent, die Linke lag noch bei 15 Prozent, die FDP bei sieben Prozent und die AfD bei neun Prozent.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+