Aktion „Zu Fuß zur Schule“: Auch Erstklässler machen mit

Neustadt. 19 Grundschulen beteiligten sich an den Aktionswochen "Zu Fuß zur Schule". Am vergangenen Freitag wurden die drei Sieger – die Schulen mit den meisten Fußgängern – ausgezeichnet.
25.10.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sascha Rühl

Neustadt. 19 Grundschulen beteiligten sich an den Aktionswochen "Zu Fuß zur Schule". Am vergangenen Freitag wurden die drei Sieger – die Schulen mit den meisten Fußgängern – ausgezeichnet.

Die Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße gehört dazu. Sie erzielte bei der Aktion eine besonders hohe Quote. Im Durchschnitt kamen nur elf der 288 Schüler mit dem elterlichen Fahrdienst motorisiert zum Unterricht. "Mama, lass das Auto stehen. Ich habe Lust, zu Fuß zu gehen", schmetterten die Schülerinnen und Schüler das zum Anlass passende Lied von Rolf Zuckowski. Die Grundschulreferentin Nikola Schroth betonte lobte besonders die Erstklässler. Unterstützt wurde die Aktion von der Gewoba und der AOK, die unter anderem Reflektoren sponserten, damit der Schulweg sicher bestritten werden kann.

"Das ist schon erstaunlich, wie viele Schüler zu Fuß gekommen sind. Bei uns wird aber auch unglaublich viel gerollert, unser Rollerparkplatz ist in Bremen einzigartig", sagte Schulleiter Manfred Fuhrmann. Man unterstütze die körperliche Ertüchtigung schon seit Jahren, aber auch das soziale Verhalten werde auf dem Schulweg gepflegt. Stefanie Appelles von der AOK betonte, wie wichtig die tägliche Bewegung für Heranwachsende ist: "Wir wissen, wie wichtig es ist, sich im Alltag zu bewegen, nicht nur im Schulsport. Ob die Kinder mit dem Roller, dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule kommen, ist egal. Hauptsache, sie bewegen sich." Ausgezeichnet wurden auch die Schulen an der Witzlebenstraße und an der Philipp-Reis-Straße.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+