Volleyballerinnen der BTS Neustadt II gewinnen Relegation und bleiben Verbandsligist Allen Widrigkeiten getrotzt

Neustadt. Wer etwas auf gute oder schlechte Omen gibt, dem hätte das Bild vor der Abfahrt der BTS Neustadt II zum Relegationsspiel nach Giesen wohl tiefe Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Die Reifen des Mannschaftsbusses der Verbandsliga-Volleyballerinnen waren in der Nacht zuvor zerstochen worden.
21.04.2010, 23:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Allen Widrigkeiten getrotzt
Von Timo Sczuplinski

Neustadt. Wer etwas auf gute oder schlechte Omen gibt, dem hätte das Bild vor der Abfahrt der BTS Neustadt II zum Relegationsspiel nach Giesen wohl tiefe Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Die Reifen des Mannschaftsbusses der Verbandsliga-Volleyballerinnen waren in der Nacht zuvor zerstochen worden.

Doch auch davon ließen sich die Neustädterinnen auf ihrer 'Mission Klassenerhalt' nicht aufhalten. Nach einem glatten 3:0 (25:20, 25:20, 25:19)-Sieg über den TSV Giesen bleiben die Bremerinnen in der Verbandsliga.

Nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses in der Liga mussten die BTS-Damen den Umweg über diese Relegation nehmen. Trainer Martin Böhme lobte seine Mannschaft: 'Alle wollten und haben hart dafür gearbeitet. Wir haben es uns verdient.'

Nach einem äußerst nervösen Start ins wichtigste Spiel der Saison setzte sich die BTS II gegen die Gieserinnen mit einem fulminanten Zwischenspurt auf 24:14 ab. Zwar wehrte der TSV in der Folge noch sechs Neustädter Satzbälle ab, mit dem Punkt zum 25:20 war der BTS der erste Satz aber nicht mehr zu nehmen. Mit dem gleichen Ergebnis in Durchgang zwei baute das Böhme-Team den Vorsprung sogar auf 2:0 aus. Bereits im dritten Satz machten die Neustädterinnen dann den Sack zu. Nachdem Melodi Segelhorst für Gamze Dogan und Joanna Husmann für Nadine Hanning ins Spiel kamen, drehten die Gäste so richtig auf und holten sich den Satz mit 25:19. Der Jubel war entsprechend groß. 'Wir freuen uns, dass wir den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft haben. Im Vorfeld haben wir den Platz in der Verbandsliga nur durch den Rückzug der damaligen zweiten BTS-Mannschaft bekommen. Nun haben wir bewiesen, dass wir auch hierher gehören', so Mannschaftsführerin GamzeDogan.

BTS Neustadt II: Dogan, Husmann, Segelhorst, Steinbrink, Husmann, Hanning, Husmann, Kleemeyer, Gärtner, Kny, Kaspuhl.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+