Bremer Neustadt 15-Jähriger von großer Gruppe schwer verletzt

Am Samstag ist ein Jugendlicher im Park an der Hochschule schwer verletzt worden. Eine Gruppe hatte den 15-Jährigen unvermittelt angegriffen und auch gegen seinen Kopf getreten. Die Polizei sucht nach Zeugen.
28.02.2021, 11:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
15-Jähriger von großer Gruppe schwer verletzt
Von Sarah Haferkamp

In der Bremer Neustadt ist am Samstag ein 15-Jähriger schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte der Jugendliche gegen 20.30 Uhr seinem 13-Jährigen Bruder zur Hilfe kommen, nachdem dieser im Park an der Hochschule angepöbelt und bespuckt worden war. Der 13-Jährige hatte zuvor seinen Bruder telefonisch um Hilfe gebeten. Als der 15-Jährige auf seinen Bruder traf, wurde er von etwa 15 bis 20 Jugendlichen angegriffen, die aus Richtung der Haltestelle Langemarckstraße angerannt kamen, heißt es weiter. Sie prügelten unvermittelt auf das Opfer ein und traten auch gegen seinen Kopf. Danach flüchteten die Täter in eine Straßenbahn.

Zwei der Angreifer wurden wie folgt beschrieben:

  • Etwa 1,75 groß
  • ca. 24-25 Jahre alt
  • schwarze Haare
  • eine Person trug einen schwarzen Kinnbart und eine schwarze Jacke der Marke „Wellensteyn“, außerdem war er mit einer Jeanshose und Turnschuhen bekleidet und hatte eine kräftige Statur
  • der zweite Täter hatte eine normale Statur und war komplett in schwarz gekleidet. Auch er trug Turnschuhe

Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, erreicht den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 - 362-3888.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+