Neustadt Autofahrer stirbt nach Verkehrsunfall auf der B 75

Vermutlich aufgrund eines Krankheitsfalles hat ein 58-Jähriger am Dienstagabend auf der B 75 einen Verkehrsunfall verursacht. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort.
28.09.2022, 11:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von inh

Am Dienstagabend ist es auf der B 75 gegen 21.20 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei am Mittwochvormittag mitteilte, fuhr ein 58-Jähriger auf der B 75 in Richtung Delmenhorst. Plötzlich streifte er mit seinem Seat Ateca die Mittelleitplanke und touchierte anschließend einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Seat Tarraco.

Andere Verkehrsteilnehmer zogen den Mann aus dem Auto und führten umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen durch, so die Polizei weiter, die anschließend von Einsatzkräften der Polizei und einem Notarzt fortgesetzt wurden. Die Reanimationsmaßnahmen verliefen jedoch ohne Erfolg. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

Der 56-jährige Fahrer des Seat Tarraco erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei die B 75 ab Neustädter Häfen in stadtauswärtiger Richtung. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+