Bremen-Neustadt Schüler versprühen Pfefferspray an Schule

An einer Schule in der Neustadt klagten etwa 80 Schüler und Lehrer über Kopfschmerzen, sowie über Atemwegs- und Augenreizungen. Einige mussten von Rettungskräften behandelt werden.
10.11.2022, 14:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schüler versprühen Pfefferspray an Schule
Von Henrik Schumacher

Am Mittwochmorgen haben vermutlich Schüler einer Schule in der Neustadt im Gebäude Pfefferspray versprüht. Dies löste einen größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften aus, wie die Beamten berichten.

Gegen 11.30 Uhr wurden Einsatzkräfte zu einer Oberschule in der Valckenburghstraße gerufen, da dort Unbekannte Pfefferspray versprüht haben sollten. Vor Ort klagten etwa 80 Schüler und Lehrer über Kopfschmerzen, sowie über Atemwegs- und Augenreizungen. Einige mussten von Rettungskräften behandelt werden.

Nach ersten Erkenntnissen wurde das Pfefferspray aus einer Gruppe von Schülern im Alter von 14 und 15 Jahren heraus gesprüht. Die Einsatzkräfte fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und informierten die Eltern. Die weiteren Ermittlungen zu den genauen Tatbeteiligungen dauern an.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+