Nach Diebstahl von Bargeld Polizei fasst Einbrecher in der Neustadt

Die Bremer Polizei hat in der Neustadt einen Einbrecher nach kurzer Flucht gefasst. Der Mann war zuvor in ein Einfamilienhaus eingestiegen und hatte Bargeld gestohlen.
14.07.2021, 10:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei fasst Einbrecher in der Neustadt
Von Malte Bürger

Ein 39 Jahre alter Mann ist kurz nach einem Einbruch gefasst worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Festgenommene zuvor mit einem Stein eine Scheibe eines Einfamilienhauses an der Käthe-Popall-Straße eingeschlagen und sich so Zutritt zu dem Gebäude verschafft. Die Bewohner waren nicht anwesend, jedoch hatte eine aufmerksame Nachbarin den Einbruch beobachtet und sofort die Polizei alarmiert.

Die eintreffenden Beamten hatten es nicht allzu schwer, den Mann zu stellen. Nach einer kurzen Flucht lief ihnen der 39-Jährige noch im Garten des Hauses direkt in die Arme. Bei sich hatte er als Beute gestohlenes Bargeld, der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei erinnert in diesem Zusammenhang noch einmal daran, auch im Falle einer längeren Abwesenheit – beispielsweise einer Urlaubsreise – das Eigenheim nicht unbewohnt aussehen zu lassen. Der regelmäßige Besuch von Nachbarn könne potenzielle Einbrecher etwa davon abhalten, das Haus als Ziel einer Tat auszuwählen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+