Polizeieinsatz in der Neustadt

Maskierter Mann bedroht Frau mit Druckluftpistole

Ein 20-Jähriger hat am Montag einen Polizeieinsatz in der Neustadt ausgelöst, weil er mit einer Softair - einer Druckluftpistole - eine Frau bedroht hat.
01.12.2020, 11:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Maskierter Mann bedroht Frau mit Druckluftpistole
Von Jean-Pierre Fellmer

Ein maskierter Mann hat am Montagmittag eine 30-jährige Frau in Neustadt mit einer Schusswaffe bedroht, teilt die Polizei Bremen am Dienstag mit. Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben ihn überwältigt.

Mit einer orangefarbenen Sturmhaube maskiert traf der 20-Jährige in der Großen Johannisstraße auf die Bremerin, die mit ihrem Kind unterwegs war. Der Maskierte starrte sie zunächst an, drehte sich anschließend weg, drückte den Abzug der Waffe und flüchtete in Richtung Langemarckstraße. Die 30-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei. Mit einem Großaufgebot fahndeten die Beamten nach dem Verdächtigen, Spezialeinsatzkräfte stellten ihn in der Nähe des Tatorts.

Bei dem Mann fanden die Polizisten Cannabis, ein Messer und eine Softairwaffe, also eine Druckluftpistole. Die Polizei konnte eine psychische Erkrankung nicht ausschließen, der Krisendienst begutachtete deshalb den 20-Jährigen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch die Androhung von Straftaten, Bedrohung und Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Die Polizei weist darauf hin, dass Anscheinswaffen und Waffenattrappen für die meisten Menschen kaum von echten Waffen zu unterscheiden sind. Das löst Polizeieinsätze aus und kann im schlimmsten Fall zu einem Schuss der Beamten mit der Dienstwaffe führen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+