Neustadt startet "BookCrossing" Bücher gehen auf Reisen

Neustadt (db). Nach vier Jahren Pause wird in der Neustadt das Projekt "BookCrossing" wiederbelebt. Der Harlekin Buchladen, der Versandbuchhandel Missing Link und das Neustadt Stadtteilmanagement starten in dieser Woche die Aktion.
18.08.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Doris Bettmann

Neustadt (db). Nach vier Jahren Pause wird in der Neustadt das Projekt "BookCrossing" wiederbelebt. Der Harlekin Buchladen, der Versandbuchhandel Missing Link und das Neustadt Stadtteilmanagement starten in dieser Woche die Aktion.

Das bereits seit 2001 international bestehende Projekt funktioniert folgendermaßen: Leseratten können abgelegte Bücher online registrieren, lesen und anschließend irgendwo deponieren, damit das Buch weiterreisen kann. Bei der online-Registrierung (www.bookcrossing.com) erhält jedes Buch eine Nummer. Anhand dieser BCID-Nummer kann der Weg des Buches verfolgt werden, möglicherweise um die ganze Welt. Auf der Internet-Seite können in einem Forum auch Erfahrungen ausgetauscht werden.

Das Neustadt Stadtteilmanagement plant an folgenden Tagen Bücher "freizulassen": Freitag, 19. August, 13 Uhr, Zentaurenbrunnen am Leibnizplatz und Rotes Kreuz Krankenhaus; Sonntag, 21. August, 16.30 Uhr, Kleiner Roland am Neuen Markt und SOS-Mütterzentrum; Freitag, 26. August, 13 Uhr, Plastik an der Friedrich-Ebert-Straße/Ecke Pappelstraße und im Beach Club White Pearl und am Sonnabend, 27. August, 16.30 Uhr, Rolandklinik und Südbad. Es sind aber auch Bücher in Bussen und Bahnen und überall in der Neustadt unterwegs, Bücherfans müssen nur die Augen offen halten.

Nähere Informationen zum "BookCrossing" gibt es auf www.NeustadtBremen.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+